Loading...

Verein




Sport ist Mord ?
Keineswegs, denn richtig angewandt ist Bewegung das A und O für den Körper. 
Prinzipiell gilt: Sport ist jedoch nur so gesund wie man ihn betreibt! 
Um seinen Mitgliedern ein qualitativ hochwertiges und gesundheitsorientierter Sportangebot zu gewährleisten, 
sind die Übungsleiter speziell für den Gesundheitssport ausgebildet.
Dem Verein wurde die erstklassige Ausbildung der Übungsleiter durch den Deutschen Turnerbund und den Behindertensportverband 
durch mehrere Auszeichnungen bestätigt.
 
Ziel des Gesundheitssports ist in erster Linie der Erhalt und die Verbesserung der individuellen Leistungsfähigkeit. 
Im Gegensatz zum Leistungssport findet hier der Mensch einen Ausgleich zum Berufsalltag oder 
eine sinnvolle Ergänzung seiner Freizeitaktivitäten. Gesundheitssport läßt Raum für Freude und Freunde. 
Perfektionismus und Leistungsdruck sind hier fehl am Platz. 
Sieht der von Streß geplagte Mensch im Sport ein weiteres "Muß", eine Vorgabe, die er zu erfüllen hat, 
so hemmt er seine gesundheitserhaltenden Kräfte.
 
Vorteile des Gesundheitssports
Da extreme Belastungen vermieden werden, ist die Verletzungsgefahr gering.
Freude und Freiwilligkeit sind die besten und dauerhaftesten Motivatoren.
Wer nicht in einer Sache perfekt sein muß, kann Unterschiedliches ausprobieren.
Gesundheitssport kann jeder Mensch in jedem Alter ausprobieren.
Motivation und Regelmäßigkeit
 
Die Entscheidung, sportlich aktiver zu werden, ist gefallen. Regelmäßige Bewegung hat jede Menge Vorteile. 
Sie fördert nicht nur die körperliche Leistungsfähigkeit, sondern schafft auch einen idealen Ausgleich zum Job. 
Streßhormone werden abgebaut. Man fühlt sich einfach wohler. Doch wie kriegt man es hin, 
regelmäßig am Ball zu bleiben und lange Freude an der Bewegung zu haben?
 
Eine wichtige Voraussetzung ist die richtige Vorbereitung auf den Sport. 
Sie fängt schon bei der Auswahl einer geeigneten Sportart an, die zu einem paßt. 
Der Spaß-Faktor sollte dabei eine entscheidende Rolle spielen. 
In einer "Testphase" sollte zwischen der einen oder anderen Sportart gewechselt werden, bevor 
die endgültige Entscheidung für eine Lieblings-Sportart getroffen wird. 
Im Zweifelsfall sollte der Hausarzt aus medizinischer Sicht mitentscheiden, welche Sportarten in Frage kommen.
 
Übersicht Sportangebot
• Badminton     • Integrativer Behindertensport     • Boule / Petanque     • Cheerleading     
• Darts (NEU)     • Fitness & Ballspiele     • Fußball     • Handball     
• Leichtathletik     • Tanzen     • Tennis     • Tischtennis     • Trampolinturnen     
• Turnen     • Volleyball     • Gesundheits- & Reha-Sportangebote

"

Rotekreuzstraße 25, DE-30627 Hannover
0511 - 34 00 98 21